ir-world-logo irw-world-logo-bogen
facebook-logo youtubelogo twitterlogo googlepluslogo rsslogo linkedinlogo pinterestlogo xinglong
Sirona Biochem Corp. 31.03.2020

 

Vancouver, British Columbia - 31. März 2020 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM) (FWB: ZSB) (US-OTC: SRBCF) („Sirona“) freut sich bekannt zu geben, dass das Labor seiner französischen Tochtergesellschaft TFChem ein Antivirenprogramm zur Herstellung von potentiellen neuen Virostatika (antiviralen Wirkstoffen) eingeleitet hat, die im Kampf gegen COVID-19 und andere Virusinfektionen helfen sollen.

 

Nach einer zweimonatigen intensiven Forschungsphase sind die Wissenschaftler von TFChem zum Schluss gekommen, dass die urheberrechtlich geschützte Plattformtechnologie für die Entwicklung von neuen antiviralen Wirkstoffen eingesetzt werden kann. Die ersten Arbeiten im Rahmen des Programms zielen darauf ab, neue Therapien in drei aktuellen Antiviruskategorien zu entwickeln: Neuraminidase-Hemmer, Nukleosid-Analoga und Iminozucker. Bei all diesen Kategorien handelt es sich um Glykoside mit einem Kohlenhydratkern, die sich für den Einsatz der Technologie eignen. Ziel ist es, neuartige antivirale Multitarget-Wirkstoffe zu entwickeln, die an unterschiedlichen Punkten in den Lebenszyklus des Virus eingreifen. Das Unternehmen ist der Meinung, dass diese Glykoside ein hohes therapeutisches Potenzial bergen.

 

Viruserkrankungen zählen weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Therapien, mit denen die meisten Vireninfektionen behandelt werden können, sind rar und das Auftreten neuer Viren kann mitunter eine große Bedrohung für die Gesellschaft darstellen. Dies ist auch bei der aktuellen Pandemie der Fall, die von COVID-19 (oder auch Coronavirus bzw. SARS-CoV-2) verursacht wurde. Was man jetzt dringend braucht sind neuartige, wirksame und sichere Medikamente zur Behandlung von Vireninfektionen. Der Wert dieses Projekts sowie anderer, derzeit weltweit in Entwicklung befindlicher, Antivirenprojekte rückt immer mehr in den Vordergrund.

 

„Wir verfügen über die finanziellen Mittel, um dieses Projekt in Angriff zu nehmen und hoffen, uns weitere, nicht verwässernde Finanzierungen (Förderungen) zur Unterstützung des laufenden Projekts zu sichern. Derzeit arbeiten wir daran, neue erfahrene Labortechniker für unser TFChem-Team zu gewinnen und haben in Frankreich bereits geeignete Kandidaten gefunden, mit denen wir unsere Kapazitäten enorm steigern werden. Wir suchen auch den Kontakt zu unseren derzeitigen Partnern und werden prüfen, inwieweit deren Kapazitäten uns bei diesem Projekt unterstützen können. Keine dieser Maßnahmen hat jedoch Einfluss auf unsere aktuellen Kernprojekte, die im Wesentlichen nicht von jenen Teammitgliedern gemanagt werden, die in die frühe Phase der Wirkstoffsynthese eingebunden sind“, erklärt Dr. Howard Verrico, CEO von Sirona Biochem.

 

„Im weltweiten Kampf gegen COVID-19 durchleben wir aktuell eine schwierige Phase. Wir werden von der französischen Regierung maßgeblich unterstützt und können auf ein engagiertes Team zählen, das laufend nach neuen Möglichkeiten für den Einsatz unserer Technologie sucht. Unsere wissenschaftliche Leiterin Dr. Géraldine Deliencourt-Godefroy hat bereits unter Beweis gestellt, dass sie in der Lage ist, Projekte mit großen Erfolgschancen im klinischen Bereich zu ermitteln. Aufgrund ihrer Empfehlung und der Erkenntnis, dass wir die Möglichkeit haben, neuartige Therapien zu entwickeln, welche für die gesamte Weltbevölkerung von Nutzen sein können, haben wir beschlossen, die Arbeiten an diesem Programm voranzutreiben“, fügt Dr. Verrico hinzu.

 

Über Sirona Biochem Corp.

 

Sirona Biochem ist ein Unternehmen, das sich mit kosmetischen Inhaltsstoffen und der Arzneimittelforschung beschäftigt und über eine eigene Technologieplattform verfügt. Sironas Tochterlabor TFChem hat sich auf die Stabilisierung von Kohlehydratmolekülen zur Verbesserung der Wirksamkeit und Sicherheit spezialisiert. Neue Wirkstoffkomplexe werden patentiert, um das Umsatzpotenzial zu maximieren.

 

Sironas Wirkstoffverbindungen werden an führende Unternehmen in aller Welt in Lizenz vergeben. Diese verpflichten sich im Gegenzug zur Zahlung von Lizenzgebühren, „Meilensteingebühren“ (die bei Erreichen von Vertragszielen fällig werden) und laufenden Umsatzbeteiligungsgebühren.

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter  www.sironabiochem.com.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie über:

 

Ansprechpartner für Anleger:

Jonathan Williams

Geschäftsführer

Momentum PR

Tel: 1.450.332.6939

E-Mail: jwilliams@momentumpr.com

 

Anfragen richten Sie bitte an:

Dr. Howard Verrico

CEO, Board-Chairman

Sirona Biochem Corp.

Tel: 1.604.641.4466

E-Mail: info@sironabiochem.com

 

---------------------------------------------

Sirona Biochem weist darauf hin, dass Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Beschreibung historischer Tatsachen darstellen, zukunftsgerichtete Aussagen sein könnten. Bei zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sind lediglich um Prognosen, die auf aktuellen Erwartungen basieren und sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Sie sollten sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der relevanten Informationen gültig sind, sofern nicht explizit anders angegeben. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten sich bedingt durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten der Geschäftstätigkeit von Sirona Biochem erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Sirona Biochem explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu zählen unter anderem Aussagen über: den Fortschritt und Zeitplan seiner klinischen Studien; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Entwicklung, der Erprobung, dem Erhalt der behördlichen Genehmigung, der Produktion oder der Vermarktung seiner Produkte; unerwartete Nebenwirkungen oder die unzureichende Wirksamkeit seiner Produkte, die zu einer Verzögerung oder Verhinderung der Produktentwicklung oder -vermarktung führen könnten; den Umfang und die Gültigkeit des Patentschutzes für seine Produkte; den Mitbewerb anderer Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen; und die Fähigkeit, weitere Finanzmittel zur Unterstützung seiner Betriebstätigkeit aufzubringen. Sirona Biochem ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

> Sirona Biochem Corp., weitere Meldungen...
smallcap-investor-logo
investor-sms-logo
irw-press-logo